Dungeons of Hinterberg

   Von Miggi

Titelbild zu Dungeons of Hinterberg von Curve Games und Microbird

Ab dem Moment, als Dungeons of Hinterberg beim Xbox Showcase 2023 das erste Mal gezeigt wurde hatte mich der comichafte Cel Shading-Look in seinen Bann gezogen. Das Gameplay sah schon damals vielseitig und abwechslungsreich aus und dann kam das Schlagobers auf dem Einspänner: das Spiel kommt nicht nur von Microbird, einem österreichischen Studio, sondern spielt auch tatsächlich in Österreich. Dass ich das Spiel dann im August auf der gamescom letztes Jahr anspielen und mit den Entwickler*innen sprechen durfte war insgesamt ein Full Circle-Moment nicht nur für mich, sondern gefühlt für das gesamte Projekt ThreeTwoPlay. Plötzlich sitzen da, mitten auf dem Kölner Messegelände, in einer kleinen Privat-Booth, drei Österreicher*innen und unterhalten sich über Jolly und Twinni, über Perchten und den überall existenten Kirchenwirt und wie schwer es ist Österreichische Klischees in ein Medium zu verpacken, das am besten einen globalen Appeal haben sollte, ohne sie dabei zu lächerlich wirken zu lassen. Fast ein Jahr später habe ich das Spiel beendet und darf hier jetzt darüber berichten.

mehr lesen

Flintlock: The Siege of Dawn

   Von Miggi

Titelbild zu Flintlock: The Siege of Dawn von A44 Games und Keppler Interactive

Vielleicht erinnert sich der ein oder die andere ja noch an Ashen, einen Titel aus dem Jahr 2018. Ich erinnere mich auf jeden Fall daran, denn ich hatte ein etwas schwieriges Verhältnis zu dem Spiel. Irgendwie hat es bei mir nie so richtig Klick gemacht und ich habe das Spiel nach ein bisschen rumprobieren schlussendlich abgebrochen, was damals durch den Xbox Game Pass gar nicht so schlimm war. Im März 2022 wurde dann der neue Titel des Neuseeländischen Studios A44 Games angekündigt und irgendwie war ich trotz Vorsicht durch den Debüt-Titel neugierig darauf, denn schon im damals veröffentlichten Cinematic Trailer hat mich das Visual Design und das Flintlock Fantasy-Setting überzeugt. Als dann nach mehreren Delays während des Xbox Showcases 2024 ein neuer Trailer zu Flintlock: The Siege of Dawn inklusive finalem Release-Datum gezeigt wurde, war ich also doch so neugierig, dass ich meine Skepsis über Bord geworfen habe und mich freudig ins Abenteuer gestürzt habe.

mehr lesen

SCHiM

   Von Miggi

Titelbild zu SCHiM von Ewoud van der Werf, Nils Slijkerman und Extra Nice

Wer unsere E32Play-Podcasts der letzten Jahre gehört hat, sollte hier und da schon einmal über SCHiM gestolpert sein. Das Spiel wurde seit 2022 in diversen Präsentationen wie der Wholesome Direct oder dem Day of the Devs gezeigt und dieses Jahr gab es im Zuge des Steam Next Fest sogar eine kurze Demo anzuspielen. Und seit dem ersten Trailer freue ich mich auf den Titel. Das visuelle Design hat es für mich von Anfang an herausstechen lassen, die Idee der Fortbewegung und Interaktion mit der eigenen Umwelt finde ich nicht nur spannend, sondern sie bietet auch Raum für viele witzige Situationen. Jedes Mal, wenn also ein neuer Trailer gezeigt wurde, habe ich mich ungeduldig gefragt, wann es endlich erscheint. Zum Glück musste ich jetzt nicht noch länger warten, im April diesen Jahres wurde nämlich angekündigt, dass SCHiM am 18. Juli seinen Release feiert. Das hat sich zum Glück auch nicht mehr nach hinten verschoben und ich konnte endlich über meinen eigenen Schatten springen. Also literally.

mehr lesen

Elden Ring: Shadow of the Erdtree

   Von Miggi

Titelbild zu Elden Ring: Shadow of the Erdtree von FromSoftware und Bandai Namco

Über Elden Ring muss man denke ich nicht mehr viel Worte verlieren. Zum einen weil ich mich in meiner eigenen Review zum Grundspiel schon mit Lob an dieses wundervolle Spiel überschlagen habe, zum anderen weil ich damit nicht alleine war und das Spiel von FromSoftware überall anders auch Bestwertungen abgestaubt hat. Aber schon damals wurden neben dem ganzen Lob auch kritische Stimmen lauter, die wieder die leidige Schwierigkeitsgrad-Debatte aufgemacht haben. Das hat uns damals auch intern beschäftigt und unsere 49. Podcast-Folge hat sich damals vollumfänglich dem Thema "schwere Videospiele" gewidmet. Dass der große Elden Ring-DLC Shadow of the Erdtree nun nicht nur wieder diese Debatte neu aufflammen hat lassen, sondern natürlich Fans des Spiels & Genres auch schon lange darauf hingefiebert haben, war beiderseits zu erwarten. Wie schwer das ganze wirklich ist und ob Mastermind Hidetaka Miyazaki es wirklich geschafft hat auf den Erfolg des Grundspiels noch einen draufzusetzen, musste ich mir aber natürlich selbst ganz genau ansehen. Auf in die Schattenlande!

mehr lesen

Zet Zillions

   Von Miggi

Titelbild zu Zet Zillions von OTA IMON Studios und Raw Fury

Ich liebe ja Roguelikes und Roguelites sehr. Seit ich das erste Mal The Binding of Isaac gespielt habe, hat mich das Genre komplett für sich gewonnen und immer wieder gebe ich neuen Ablegern im Genre die Chance mich zu überzeugen. Da kommt dann aber auch schon das erste Problem mit ins Spiel: weil Isaac einfach mit das Beste ist, was das Genre zu bieten hat, konnten mich selbst Fan-Lieblinge wie Hades oder Heroes of Hammerwatch einfach nicht überzeugen und ich war sehr schnell davon gelangweilt. Mittlerweile ist das Genre aber gleichzeitig so divers und vielfältig, dass es zum Glück auch immer wieder gern gesehene Ausnahmen gibt, wie Returnal, World of Horror oder Slay the Spire. Und vor allem bei letzterem hat man schon gesehen, dass das Genre mit Karten eigentlich sehr gut zusammenpasst. Das hat sich auch das brasilianische Indie-Kollektiv von OTA IMON Studios gedacht und mit Zet Zillions einen neuen Roguelike Deck-Builder ins Genre-Deck gemischt.

mehr lesen

Paper Mario: Die Legende vom Äonentor

   Von Miggi

Titelbild des Gamecube Remakes von Paper Mario: Die Legende vom Äonentor von Intelligent Systems für Nintendo Switch

Nachdem ich als ursprüngliches Sega-Kind mit dem Nintendo 64 in die stationäre Welt von Mario & Co. eingetaucht bin, hatte ich in der Generation danach, auf dem Gamecube, meine prägendsten Nintendo- und vermutlich generell Videospiel-Momente, die sich bis heute eingebrannt haben. Und bis zur Switch konnte das so auch keine Nintendo-Konsole mehr wiederholen, nachdem ich mich in Richtung Xbox 360 als Haupt-Konsole verabschiedet hatte. Dass genau die Switch jetzt zur Konsole wurde, auf der immer mehr Spiele aus dieser Zeit ihren zweiten Frühling feiern, macht mich nicht nur deshalb echt glücklich. Nach Metroid Prime, Pikmin 1 + 2, Super Mario Sunshine (das beste 3D-Mario bis Odyssey) im Zuge der 3D All-Stars Collection und verschiedenen Third Party-Titeln hat es jetzt auch Paper Mario: Die Legende vom Äonentor auf Nintendos Hybrid-Konsole geschafft. Und das macht mich nicht nur deshalb happy, weil ich den Titel damals leider verpasst habe, sondern auch, weil das Original am Gebraucht-Markt leider echt teuer ist. Wer also nicht 100€ - oder tendenziell sogar mehr - für das Spiel ausgeben will, wird sich hierüber sehr freuen!

mehr lesen

S.T.A.L.K.E.R.: Shadow of Chornobyl

   Von Miggi

Titelbild zu S.T.A.L.K.E.R.: Shadow of Chornobyl von GSC Game World

Vielleicht habt ihr es an der ein oder anderen Stelle schon einmal mitbekommen, aber hier zur Sicherheit noch mal: ich liebe die S.T.A.L.K.E.R.-Spielereihe. Die dystopische Welt und das Setting, die gezeichneten Geschichten und Schicksale der Charaktere, das Monster- und Level Design und generell auch sonst alles daran haben mich schon immer komplett fasziniert und in ihren Bann gezogen. Was das ukrainische Studio GSC Game World mit der Trilogie von 2007 bis 2009 geschaffen hat, hat mich bis heute schwer beeindruckt bzw. geprägt. Umso mehr habe ich mir immer schon einen Konsolen-Port der Spiele gewünscht, da ich einfach nicht gerne am PC spiele. Das Steam Deck hat hier noch mal ein bisschen nachgeholfen und eines der ersten Spiele, die ich darauf installiert habe, war tatsächlich dann auch S.T.A.L.K.E.R.: Shadow of Chornobyl. Komplett dran geblieben bin ich aber nicht, da das Interface und die Steuerung nicht zu 100% auf den Handheld ausgelegt waren. Als dann aber plötzlich in der Xbox Partner Preview-Präsentation die Original-Trilogie als Legends of the Zone Trilogy angekündigt wurde, habe ich direkt alle anderen Spiele beiseite gelegt und mich zurück in die Zone begeben.

mehr lesen

Animal Well

   Von Miggi

Titelbild zu Animal Well von Shared Memory Entwickler Billy Blasso und Publisher Bigmode

Ihr kennt doch bestimmt videogamedunkey. Also zumindest kenne ich ihn und wenn ich schon einmal jemanden kenne, dann heißt das was. Der Gaming-YouTuber macht auf jeden Fall sehr witzige Videos und hat sich 2022 mit seiner Partnerin Leahbee zusammengetan und das Publishing Label Bigmode gegründet. Sein Versprechen: ausschließlich gute Spiele zu veröffentlichen. Keine kleine Ansage und natürlich waren jetzt beim ersten von Bigmode gepublishten Spiel die Erwartungen hoch. Das von Solo-Developer Billy Basso 2017 gestartete Projekt wirkte auf den ersten Blick wie ein Metroidvania in Pixel-Optik, das allerdings auf den zweiten Blick mit großen Versprechen aufwarten konnte: das Verlangen ein Spiel zu schaffen, das keine Updates oder eine Online Connection benötigt und trotzdem Geheimnisse beinhalten soll, die man - und damit meine ich alle Spieler*innen weltweit - auch in ein paar Jahren eventuell noch nicht gelöst hat. Große Worte und ein Grund mehr sich das Spiel genau anzusehen.

mehr lesen

Senua’s Saga: Hellblade II

   Von Miggi

Titelbild zu Senua's Saga: Hellblade II vom Xbox Game Studio Ninja Theory für Xbox Series X und Xbox Series S

Ich bin sicher nicht der Einzige, der Hellblade: Senua’s Sacrifice bis heute als eine ganz besondere Art von Videospiel und genereller Erfahrung in Erinnerung behalten hat. Ich traue mich kaum es als "Adventure" zu bezeichnen oder es in sonst eine vorhandene Schublade der Videospiel-Genres zu stecken, so besonders war und ist bis heute die Erfahrung, die einen das Spiel durchmachen lässt. Und jetzt, fast 6 Jahre nachdem der erste Teil 2017 ursprünglich für PC & PlayStation 4 erschienen ist, bekommen wir von Ninja Theory den direkten Nachfolger dazu. Das britische Studio, seines Zeichens mittlerweile Teil der Xbox Game Studios, stellt sich dabei einer nicht gerade kleinen Herausforderung. Man kennt das von Filmen oder Musikalben: der zweite Teil eines Machwerks, der gegen die Erwartungshaltung der Fans nicht nur bestehen will, sondern diese im besten Fall sogar noch übertreffen soll. Wie das viel zu oft ausgeht, muss ich euch an dieser Stelle vermutlich nicht sagen und am Beispiel Hellblade ist diese Erwartungshaltung auch nicht gerade gering. Eine große Aufgabe also für das Studio.

mehr lesen

Stellar Blade

   Von Miggi

Key Art zu Stellar Blade für die PlayStation 5 von Sony Interactive Entertainment und dem koreanischen Studio Shift Up

Über Stellar Blade bzw. Project EVE wurde bereits im Vorfeld des Releases schon sehr viel geredet. Aber nicht nur wie bei anderen PlayStation 5-Exclusives weil die Leute da draußen so gehyped drauf waren. Zum größten Teil wurde nämlich nicht über das Spiel selbst gesprochen, sondern hauptsächlich über die Protagonistin und das Design ihres Körpers. Wie übersexualisiert das ganze ist, wie unrealistisch und so weiter. In dem Zuge hat sich auf Social Media dann eine ganz besonders dumme Gruppe Männer zusammengetan und eigentlich will ich denen hier gar keine Bühne geben. Aber man muss sagen: diesen Männern scheint es von Grund auf nicht gut zu gehen. Worauf ich aber viel eher hinaus möchte: es ist verdammt schade, dass das die Headlines waren, die Stellar Blade gemacht hat, denn hinter diesem dummen Diskurs steckt ein echt spannendes und gutes Spiel. Deshalb schieben wir die Diskussionen über Jiggle Physics und Körperbilder an dieser Stelle mal zur Seite und lassen das Spiel des Südkoreanischen Studios Shift Up einfach mal für sich sprechen.

mehr lesen

Princess Peach: Showtime!

   Von Miggi

Titelbild zu Princess Peach: Showtime! von Nintendo, Good-Feel und Etsunobu Ebisu für die Nintendo Switch

Eines der regional-exklusiven Switch-Spiele, die ich mir im letzten Japan-Urlaub unbedingt kaufen wollte, war Otogi Katsugeki Mameda no Bakeru: Oracle Saitarou no Sainan!!. Ja, der Name ist etwas sperrig, wir kürzen das einfach ab auf Mameda no Bakeru, okay? Das Spiel stammt jedenfalls von Good-Feel, ist der spirituelle Nachfolger zur Goemon-Reihe und hat es leider nicht zu uns auf den Markt geschafft. Umso besser, dass die Switch keinen Region Lock hat und man Spiele aus aller Welt darauf spielen kann. Aber warum erzähle ich euch das eigentlich? Ganz einfach: das japanische Studio, dessen Gründer Etsunobu Ebisu damals Director von Spielen wie eben Mystical Ninja Starring Goemon war und das sich nebenbei verantwortlich zeichnet für Spiele wie Kirby's Epic Yarn oder Yoshi's Crafted World, hat mit Princess Peach: Showtime! das neueste Nintendo-Exclusive entwickelt. Und dem Spiel sieht man die Goemon- bzw. Mameda no Bakeru-Wurzeln teilweise sehr viel mehr an, als man im ersten Moment denken möchte.

mehr lesen

Children of the Sun

   Von Miggi

Keyart zu Children of the Sun von René Rother und Devolver Digital

Ich bin ganz ehrlich: Children of the Sun kam für mich wie aus dem Nichts und je mehr wir uns im Laufe dieser Review mit dem Spiel beschäftigen werden, desto mehr Sinn ergibt das für dieses Spiel. Irgendwann im Februar, kurz vor dem Urlaub, hatte ich eine E-Mail im Postfach mit der Ankündigung, dass der von Devolver Digital gepublishte Puzzle-Shooter noch dieses Jahr erscheinen soll. Dass "dieses Jahr" Anfang April bedeutet, war mir damals noch nicht bewusst, aber ich beschwer mich absolut nicht darüber. Als dann direkt nach meinem Urlaub - Timing kann René Rother - die Mail mit dem Release-Termin kam, war ich direkt an Bord. Schon der erste Trailer, ach was sag ich, allein schon das Artwork und die Beschreibung des Spiels hatten meine Vorfreude direkt auf ein hohes Level gehoben und ich war bereit meinen Trigger-Finger in Aktion zu bringen.

mehr lesen

Dragon's Dogma 2

   Von Miggi

Titelbild zu Dragon's Dogma 2 von Hideaki Itsuno und Capcom

Dragon's Dogma war damals einer dieser Xbox 360-Ära-Titel, die ich schlicht und ergreifend verschlafen habe. Irgendwie hat es sich einfach nie ergeben und erst der Fakt, dass der zweite Teil im Juni 2022 angekündigt wurde, hat mir den Vorgänger wieder ins Gedächtnis gerufen. Also habe ich mich letztes Jahr hingesetzt und mir gedacht: "Bevor ich Dragon's Dogma 2 spiele, muss ich mir erst mal den Ursprung angucken!", und habe damit angefangen. Das Tutorial hat mir dabei richtig gut gefallen, die Berserk-Collab-Items haben mich unerwartet positiv überrascht und ich kam ganz gut ins Spiel. Bis ich dann aufgrund eines dummen Fehlers mehrere Spielstunden verloren habe und das Spiel aus Frust weggelegt habe. Die Motivation weiterzuspielen konnte ich nun bis zum Nachfolger nicht mehr aufbringen, aber umso mehr Bock hatte ich, jetzt mit dem zweiten Teil in dieses ganz besondere Action RPG-Universum einzutauchen. Gespannt, ob Capcom weiterhin die Streak an verdammt guten Releases aufrecht halten kann, bin ich also ins neue Abenteuer gezogen.

mehr lesen

Unicorn Overlord

   Von Miggi

Artwork zu Unicorn Overlord von Vanillaware, ATLUS und Sega

SEGA bzw. genau genommen SEGA und seine verschiedenen Studios haben aktuell einen absurd guten Run an Spielen. Und dazu muss ich nicht mal meine blitzeblaue Sega-Fanbrille aufsetzen. Nachdem man das letzte Jahr mit Like a Dragon: The Man Who Erased His Name und Persona 5 Tactica abgeschlossen hat, wurde dieses Jahr mit Like a Dragon: Infinite Wealth und Persona 3 Reload direkt nachgelegt. Und da war es gerade mal Anfang Februar. Weil aber natürlich auch im März Spiele gespielt werden wollen, hat sich ATLUS nach 13 Sentinels: Aegis Rim wieder mit Vanilaware aus Osaka zusammengetan und macht mit uns einen Ausflug ins Genre der Strategie-Rollenspiele. Als ich das Spiel das erste Mal während einer Nintendo Direct gesehen habe, dachte ich erst uns erwartet ein quasi-Fire Emblem. Dass hier aber noch so viel mehr schlummert, durfte ich dann in der Vollversion des Spiels selbst erleben.

mehr lesen

Quadroids

   Von Miggi

Titelbild zu Quadroids von Blue Loop und Fabloo Games

Wer unsere gamescom-Folge oder die Tagebücher gehört hat, hat bestimmt schon von Quadroids gehört. Und falls nicht, dann ist es spätestens jetzt an der Zeit. Der Puzzle-Plattformer hat mich letzten August komplett unerwartet überrascht und das Konzept selbst habe ich so noch nie in einem Spiel gesehen. Schon vor meiner eigenen Demo sind Kolleg*innen auf mich zugekommen und meinten, dass ich das Spiel lieben werde und so ging ich doch relativ vorfreudig in die Booth, um Quadroids anzuspielen. Gemeinsam mit dem französischen Entwickler, dem man seine Begeisterung für sein Spiel direkt angemerkt hat, habe ich mich in die ersten Levels gestürzt und direkt beim ersten Blick ist aufgefallen, was das Ganze so besonders macht: das Geschehen spielt sich nämlich gleichzeitig verteilt über vier separate Screens ab und das bringt so einige Herausforderungen mit sich.

mehr lesen

Final Fantasy VII Rebirth

   Von Miggi

Titelbild zu Final Fantasy VII Rebirth von Square Enix für PlayStation 5

Falls ihr euch fragt, für welches Spiel ich spontan nach Berlin für ein Demo-Event fliege - zu dem wir mit den großartigen Menschen Marvin und Miene einen Podcast veröffentlicht haben - und mich dann zusätzlich noch um den halben Erdball bis nach Japan begebe, nur um möglichst viel Release-Hype und -Promos mitzunehmen: hier habt ihr es. Das Spiel ist Final Fantasy VII Rebirth. Aber nicht nur weil ich großer Fan bin, sondern auch weil Leonie noch viel größerer Fan ist. Ihr müsst euch das so vorstellen: was für mich Sonic oder Pokémon ist, ist für Leonie FF7. Deshalb waren wir zu Release vor Ort in Tokyo, haben uns von Sephiroth auf Shibuya Crossing Angst einjagen lassen, sind mit der Yamanote-Linie gefahren, die voller Charaktere war, haben uns unnötig viele Snacks und Red Bull gekauft, um die Items der Lawson-Collab zu bekommen und haben es sogar geschafft einen Platz im Square Enix Café in Akihabara zu ergattern, um dort sehr viel Final Fantasy VII-themed Essen und Getränke zu konsumieren. Mit dem Spiel im Gepäck sind wir dann zurück nach Salzburg geflogen und haben dort sofort die PlayStation 5 angeworfen, um das Spiel zu installieren.

mehr lesen

Mario vs. Donkey Kong

   Von Miggi

Titelbild zu Mario vs. Donkey Kong für Nintendo Switch

Ich kann mich noch erstaunlich gut daran erinnern, wie ich mir damals - es müsste so um den Dreh rum 1997-1998 gewesen sein - von meinem Kumpel Felix das Spiel Donkey Kong ausgeliehen und auf meinem silbernen Game Boy Pocket gespielt habe. Das weiß ich deshalb noch so genau, weil es vor der Farb- bzw. Game Boy Color-Zeit war und ich mich an das Spiel ausschließlich in schwarz-weiß-Grafik erinnern kann. Jedenfalls habe ich die Handheld-Umsetzung des Arcade-Klassikers damals rauf und runter gespielt und denke bis heute immer wieder mal daran, wie viel Spaß ich mit dem Titel hatte. Dass mit Mario vs. Donkey Kong 2004 dann ein Quasi-Nachfolger für den Game Boy Advance erschien, ist - damals aus Mangel an der Konsole selbst - komplett an mir vorbeigegangen und es hat 20 weitere Jahre gedauert, bis ich es durch das frisch veröffentlichte Switch-Remake rausfinden sollte. Und jetzt könnt ihr euch in etwa vorstellen, wie happy ich war, als ich das Spiel angemacht habe.

mehr lesen

Like a Dragon: Infinite Wealth - Dondoko Island

   Von Miggi

Titelbild zu Dondoko Island in Like a Dragon: Infinite Wealth von Ryu Ga Gotoku Studio und Sega

Ich hatte es in meiner ursprünglichen Review zu Like a Dragon: Infinite Wealth ja schon angeteased und ich konnte es einfach nicht nicht machen. Nicht nur, weil ich mehr Zeit mit diesem Minispiel (lol) verbracht habe, als mit anderen "normalen" Spielen, sondern weil es mich auch einfach nicht loslässt wie absurd unterhaltsam es war. Die Rede ist natürlich von DonDoko Island, dem Animal Crossing-like, das sich im achten Teil der Like a Dragon-Serie versteckt. Freischalten könnt ihr es ganz einfach im Laufe der Hauptmission, in der ihr am Anfang von Kapitel 6 durch bestimmte Gegebenheiten ein bisschen freie Zeit habt - keine Angst, auch hier wird nichts von der Story gespoilert. So ergibt es sich, dass Kasuga am Strand eine Schildkröte vor Rowdies rettet, die ihn daraufhin auf eine geheime und wundersame Insel mitnimmt. Urashima Tarō lässt grüßen.

mehr lesen

Another Code: Recollection

   Von Bea

Titelbild zu Another Code: Recollection von Nintendo für die Nintendo Switch

Klar, Nintendo hat die großen IPs und Kracher, an denen man nicht vorbei kommt, das muss ich euch allen nicht erzählen. Und selbst innerhalb dieser IPs gibt es Spin-Offs und Kuriositäten, die vielleicht nicht jede*r am Schirm hat, die aber einfach von der Marke mitgezogen werden, solange die Konsole populär genug ist, wie es aktuell bei der Switch der Fall ist. Was Nintendo aber auch hat, sind Spiele, die viel zu sehr unter dem Mainstream-Radar verschwinden und vor allem wenn es um Nintendo DS- und teilweise auch Wii-Titel geht, hängt da noch viel zu viel im alten Hardware-Gefängnis fest. Bei Another Code ist genau das doppelt der Fall: der erste Teil Another Code: Doppelte Erinnerung erschien 2005 für den Handheld und der Nachfolger Another Code R dann 2009 für die Nintendo Wii. Und ich bin ganz ehrlich - auch an mir sind die beiden Spiele damals komplett vorbei gegangen und ich wusste nichts darüber. Der neue Port der beiden Titel war also auch für mich die perfekte Gelegenheit, das nun zu ändern.

mehr lesen

Persona 3 Reload

   Von Miggi

Titelbild zu Persona 3 Reload von Atlus und P Studio

Es ist jetzt schon fast wieder ein Jahr her, dass ich die Review von Persona 3 Portable geschrieben und mich in dem Zuge den Tartarus hochgekämpft habe. Damals war das Remake zum PlayStation 2-Titel, der ursprünglich 2006 erschien, noch ein Gerücht, welches dann aber im Juni 2023 dann gemeinsam mit Persona 5 Tactica und Metaphor: ReFantazio offiziell enthüllt wurde. Kurz darauf konnte ich auf der gamescom dann schon die erste Demo dazu anspielen und hatte wenig Zweifel, dass ATLUS hier alles richtig macht. Im Vorfeld gab es aber auch einige skeptische Stimmen, da sich das Remake dezidiert auf das Original konzentriert und nicht auf Persona 3 FES oder Portable und so eine gewisse Sorge aufkam, dass wichtige Neuerungen oder Elemente eventuell nicht ihren Weg ins Remake finden. Was nun aber wirklich den Sprung ins Jahr 2024 geschafft hat und wie das Remake geworden ist, konnte ich zum Glück selbst ausführlich testen.

mehr lesen

Like a Dragon: Infinite Wealth

   Von Miggi

Titelbild zu Like A Dragon: Infinite Wealth von SEGA und Ryu Ga Gotoku Studio

Irgendwie absurd, dass es schon wieder 4 Jahre her ist, dass Yakuza: Like A Dragon veröffentlicht wurde. Aber irgendwie ist es auch verständlich, dass sich das gar nicht so lange her anfühlt. Immerhin habe ich seitdem alles andere als Like A Dragon-Entzug gehabt: in den letzten Jahren habe ich nicht nur die neuen Releases Like A Dragon: Ishin! und vor kurzem The Man Who Erased His Name gespielt, sondern auch Yakuza Zero und den ersten Teil in der Remastered-Fassung nachgeholt. Und jetzt musste ich mir selbst eine kurze Yakuza Kiwami 2-Zwangspause auferlegen, denn mit Infinite Wealth steht der neueste Teil der Serie vor der Tür. Da kann ich leider nicht warten, bis ich irgendwann Yakuza 6 durchgespielt habe. Erstens ist Geduld absolut nicht meine Stärke und zweitens ist es sonst irgendwann 2028 oder noch später, bis ich bei Infinite Wealth angekommen bin. Ich glaube, das dauert noch eine ganze Weile, bis ich die komplette Serie durchgespielt habe. Vor allem jetzt wo ich gesehen habe, was in Teil 8 alles zu tun ist. Aber dazu kommen wir dann gleich.

mehr lesen

Pokémon Karmesin & Purpur: Der Schatz von Zone Null

   Von Miggi

Der Release von Pokémon Karmesin und Pokémon Purpur ist nun schon eine ganze Weile her und da kann man doch auch kurz einmal ein kleines Fazit ziehen. Nachdem ich das Spiel bzw. die Hauptstory damals durch hatte, habe, hat es bei mir durch verschiedene Raids und das Ziel den Pokédex zu vervollständigen immer wieder seinen Weg in die Switch-Rotation gefunden. Ich habe sogar zusätzlich zu Karmesin dann noch die Purpur-Edition gestartet, damit ich dort alle Versions-exklusiven Pokémon selbst fangen kann. Und in Japan konnte ich mir sogar noch die limitierte OLED-Edition der Switch zu den Editionen sichern. Man kann also schon sagen, dass ich viel Spaß mit der aktuellen Generation hatte und auch immer noch habe. Der einzige Wermutstropfen war allerdings immer, dass sich selbst über das vergangene Jahr und nach diversen Patches die technische Situation der Spiele nicht wirklich verändert hat. Nichtsdestotrotz habe ich mich aber auf den Release des DLCs Der Schatz von Zone Null gefreut und der erste Teil davon hat diese Vorfreude bereits bestätigt. Am 14.12. ist nun auch der zweite Part und am 11.01. der Epilog dazu erschienen und das habe ich genutzt, um mich wieder voll ins Abenteuer zu stürzen und die Geschichte zu Ende zu bringen. In dieser Review findet ihr also nun beide Teile der Review zum DLC Der Schatz von Zone Null.

mehr lesen

Super Mario RPG

   Von Miggi

Titelbild zu Super Mario RPG von ArtePiazza und Nintendo für Nintendo Switch

Das Remake von Super Mario RPG, das dieses Jahr überraschend angekündigt wurde, hat bei mir von Anfang an einen ganz besonderen Sweet Spot erwischt. Dazu muss ich allerdings ein bisschen in der Zeit zurück gehen. Mit ungefähr 14 Jahren, als ich gerade den Europäischen Computerführerschein gemacht habe - I shit you not: ja, den gibt's wirklich - und dadurch auch einen etwas älteren PC bekommen habe, habe ich nicht nur die Bravo Screenfun für mich entdeckt, sondern auch das erste Mal von Emulatoren wie dem SNES9X erfahren. Schon damals habe ich Spiele lieber auf der originalen Hardware gespielt, aber für ein paar Edge Cases war und ist Emulation bis heute unschlagbar. Und dazu zählt als für mich vermutlich wichtigstes Argument, dass man Zugang zu Spielen erhält, die nie im eigenen Land erschienen sind. Heute kaufe ich diese Spiele für die Sammlung in Japan oder auf eBay, aber der Teenager-Miggi hatte diese Mittel damals nicht. Deshalb musste ich Super Mario RPG auf einem PC spielen und was soll ich sagen - ich habe es damals direkt ins Herz geschlossen.

mehr lesen

Hellboy: Web of Wyrd

   Von Miggi

Titelbild zu Mike Mignola's Hellboy: Web of Wyrd von Upstream Arcade und Good Shepherd Entertainment

Ich bin ein einfacher Mann. Ich lese Roguelike, ich spiele Roguelike. Wenn aber dann noch eine IP, die ich grundsätzlich schon einmal gut leiden kann, sich dazu entscheidet einen Ausflug in das Genre zu machen, bin ich dem ganzen gegenüber direkt noch positiver gestimmt. Und schon auf der diesjährigen gamescom hat die kurze Demo-Session zu Hellboy: Web of Wyrd meine Neugierde geweckt. Vor allem, weil wir hier nicht selbst spielen konnten, sondern ein Entwickler und ein PR-Mensch uns das Spiel nur hinter verschlossenen Türen gezeigt haben. Da weiß man ja dann immer noch weniger, was einen erwartet. Aber alleine der Look des Spiels und eben der Fakt, dass es sich hierbei um ein Roguelike handelt, haben mein Interesse genug geweckt, dass ich mir das Spiel zu Release näher ansehen musste. Und Hellboy ist halt einfach saucool, das ist natürlich auch ein Argument, das man nicht einfach ignorieren kann.

mehr lesen

Persona 5 Tactica

   Von Miggi

Titelbild zu Persona 5 Tactica von ATLUS

Wiederkehrende Leser*innen erinnern sich vielleicht an meine Lobeshymne an Persona 5 Royal: das Spiel hat damals inmitten der Pandemie nicht nur mein Herz im Sturm erobert - das ist witzig, weil die Protagonist*innen die Phantom Thieves of Hearts sind und erklärte Witze sind sowieso immer die besten - sondern direkt meinen ganzen Alltag eingenommen. Seitdem bzw. seit dem ursprünglichen Releases des Grundspiels im Jahr 2016 ging doch schon einige Zeit ins Land und neben Ports für weitere Konsolen hat das Spiel rund um Joker und seine Bande mit Persona 5: Dancing in Starlight und Persona 5 Strikers direkt zwei Spin-Offs in anderen Genres bekommen. Bis jetzt: denn mit Persona 5 Tactica erwartet uns nun bereits das dritte Spin-Off und zwar in Form eines rundenbasierten Strategie-Spiels. Bestimmt nicht das erste woran man bei Persona denkt, aber hey, wenn ein Rythm Game und ein Musou funktionieren, dann sollten taktisches Positionieren der Einheiten und rundenbasierte Kämpfe doch eigentlich kein Problem sein, oder?

mehr lesen

NOCH MEHR REVIEWS FINDET IHR IN UNSEREM ARCHIV