Xenoblade Chronicles 2

Von Miggi

Xenoblade Chronicles 2, Nintendo, Switch, Rex. Tora, Pyra, Titan, Blade, Driver, Elysium, JRPG, Monolith Software Inc, Poppi, Nia, Wolkenmeer

2017 ist definitiv das Jahr der Nintendo Switch gewesen. Zum Launch startete man grandios mit The Legend of Zelda: Breath of the Wild, legte nach mit Splatoon 2, Mario Kart 8 Deluxe, Arms und Fire Emblem Warriors und krönte abschließend das Jahr mit Super Mario Odyssey. Nebenbei etablierte sich Nintendos neue Konsole als perfekte Anlaufstation für Indie-Titel wie Sonic ManiaThe End is Nigh, Stardew Valley und viele viele weitere. Und durch den Erfolg, der sich gleich von Anfang an abzeichnete ist auch die Versorgung an Third-Party-Titeln gesichert. 2017 erschienen Titel wie Mario + Rabbids: Kingdom Battle von Ubisoft, EA hat sein Flagschiff Fifa 18 auf die Nintendo-Konsole portiert und es gab sogar Ports von Doom und Skyrim für den Konsolenhybriden. Das Weihnachtsgeschäft dürfte sein Übriges tun und die Switch zu einem noch größeren Erfolg machen. Und als hätte Nintendo nicht schon genug heiße Eisen im Feuer bringt Big N gemeinsam mit Monolith Soft den Nachfolger zum damaligen Geheimtipp Xenoblade Chronicles, das bei uns im Jahr 2011 auf der Wii erschienen ist.

 

Das JRPG, das aus der Xeno-Serie entstammt, die 1998 ihren Anfang auf der Playstation 1 fand, erhielt damals durch die Bank gute Wertungen und war in europäischen Kreisen durch die überraschend hohe Nachfrage recht schnell vergriffen. Es wurde als lange Zeit einzig exklusives Spiel für den New 3DS umgesetzt (mittlerweile hat sich noch Fire Emblem Warriors dazu gesellt) und erhielt 2015 mit Xenoblade Chronicles X einen Nachfolger auf der WiiU, das ebenfalls gute Wertungen erhielt, aber leider durch das generelle Standing der Konsole nicht die Reichweite erzielen konnte, die man sich bei Nintendo vermutlich erhofft hatte. Doch im Jahr 2017 hat sich das Blatt nun gewendet, die Switch geht weg wie warme Semmeln und somit erreicht Xenoblade Chronicles 2 auch ein viel größeres Publikum. Grund genug also sich wieder die Konsole zu schnappen und in die große Rollenspiel-Welt einzutauchen.

Xenoblade Chronicles 2, Nintendo, Switch, Rex. Tora, Pyra, Titan, Blade, Driver, Elysium, JRPG, Monolith Software Inc, Poppi, Nia, Wolkenmeer
Das Spiel startet auf eurem ganz eigenen Titanen.

Obwohl es ein Sequel zu Xenoblade Chronicles ist, wartet der offizielle zweite Teil mit einem komplett neuen Cast an Charakteren und einer neuen Spielwelt auf. Ihr startet eure Reise in der Haut von Protagonist Rex auf einem Titan, der euch als Schiff dient. Sein Geld verdient Rex durch das Einsammeln verschiedener Gegenstände und Schätze im Wolkenmeer und gleich zu Beginn des Spiels wird Rex allerdings ein neuer Job angeboten, den er aufgrund der Bezahlung einfach nicht ablehnen kann. Gemeinsam mit einem Team, dem noch 3 weitere Mitglieder angehören, macht er sich also auf den Weg - es geht schief was schief gehen muss, Rex verliert beinahe sein Leben, wird von einem Blade (Lebewesen, die mit den sogenannten Drivern verbunden sind und sie im Kampf unterstützen bzw. jeweils eine Waffe mitbringen) namens Pyra aber gerettet und das eigentliche Abenteuer beginnt erst so richtig. An der Seite seines neuen Blades macht sich Rex auf, das Geheimnis um das sagenumwobenen Aegis zu lüften und gemeinsam mit Pyra nach Elysium zu reisen: der einzige Ort in der Spielwelt, der nicht auf dem Rücken eines Titanen gebaut wurde, sondern auf einem großen Baum aus dem Wolkenmeer ragt. Die Titanen sterben nämlich nach und nach aus und so ist die gesamte Spielwelt und somit das Leben aller gefährdet.

 

Die Geschichte wird, wie es in JRPGs üblich ist, einerseits vorangetrieben durch diverse Cutscenes und andererseits durch Dialoge in Textform, die ihr selbst weiterklicken dürft. Immer wieder entstehen dabei unglaublich witzige Dialoge und Szenen, die das Spiel auflockern und für den ein oder anderen Lacher sorgen. Die Driver und ihre Blades entwickeln im Laufe der Geschichte eine Beziehung zueinander und jeweils für sich eine sehr gut geschriebene Dynamik. Und auch die ganze Story selbst, mit ihren diversen Wendungen und Überraschungen hält absolut bei Laune und wird zu keinem Zeitpunkt der mehr als langen Spielzeit langweilig. Natürlich muss man eine gewisse Affinität zu dieser Art von Rollenspielen oder Animes mitbringen, aber wenn man nur ein Fünkchen Liebe dafür übrig hat, wird einem hier eine Story und Unterhaltung der höchsten Stufe geboten.

Xenoblade Chronicles 2, Nintendo, Switch, Rex. Tora, Pyra, Titan, Blade, Driver, Elysium, JRPG, Monolith Software Inc, Poppi, Nia, Wolkenmeer
Im Laufe seines Abenteuers lernt Rex einige neue Freunde kennen.

Ein mehr als wichtiger Punkt für Rollenspiele ist auch immer das Kampfsystem, da ihr viel Zeit der Handlung in Kämpfen verbringen werdet und eure Charaktere natürlich auch entsprechend aufgelevelt werden möchten. In Xenoblade Chronicles 2 bestreitet ihr eure Kämpfe in Echtzeit, jedoch nicht wie in Spielen wie Secret of Mana: Eure Charaktere greifen automatisch an und ihr könnt ihnen während des Kampfes verschiedenen Befehle für Spezialattacken geben. Gemeinsam mit den verschiedenen Klassen der Driver und der Fähigkeiten der Blades ergibt sich daraus ein ausgeklügeltes Kampfsystem, mit dem man sich im Laufe des Spiels defintiv vertraut machen muss, um die Kämpfe erfolgreich zu bestehen. Am wichtigsten ist aber auf jeden Fall die Balance zwischen Heilungsattacken, Agro (der Fähigkeit, die Aufmerksamkeit der Monster auf sich zu ziehen) und Stärke. Habt ihr zum Beispiel zwei starke Kämpfer, einen defensiven Charakter, aber niemanden der euch heilt, wird euch eure ganze Stärke nichts bringen.

 

Zu Beginn eures Abenteuers hat jeder eurer Charaktere jeweils ein Blade. Mit in der Spielwelt gesammelten Kern-Kristallen, die oft von besiegten Monstern fallen gelassen werden, lassen sich neue Blades beschwören und einem bestimmten Driver zuzuschreiben. Dabei gibt es verschiedene Seltenheits-Grade, von gewöhnlichen Blades bis hin zu einzigartigen, denen besondere Waffen, Fähigkeiten und ein Eintrag im besonderen Album spendiert wurden. Dort findet ihr dann nicht nur die Synchronsprecher, sondern auch die Künstler, die euren neuen Kampfparnter erschaffen haben namentlich erwähnt. Die Blades können im Kampf per Knopfdruck gewechselt werden und das ist auch bitter notwendig. Mit verschiedenen Elementkräften lassen sich nämlich mächtige Komboattacken ausführen und so solltet ihr darauf achten, dass nicht nur die Fähigkeiten der Blades den Charakteren zugeschnitten sind, sondern auch die Abfolge der Elemente stimmt. Das klingt jetzt geschrieben vermutlich um einiges schwerer, als es tatsächlich ist - in der Praxis ist das Kampfsystem unglaublich intuitiv, wird euch im Spiel gut erklärt und sowieso sind nicht alle der Möglichkeiten von Beginn an anwendbar. Ihr werdet also nicht in eine riesige Welt mit komplexem Kampfsystem geworfen, sondern an bestimmten Punkten kurz an der Hand genommen, damit ihr das beste aus dem Spiel herausholen könnt.

Xenoblade Chronicles 2, Nintendo, Switch, Rex. Tora, Pyra, Titan, Blade, Driver, Elysium, JRPG, Monolith Software Inc, Poppi, Nia, Wolkenmeer
Kämpfe bestreitet ihr in 3er-Teams und im späteren Spielverlauf mit bis zu drei Blades an eurer Seite.

Xenoblade Chronicles 2 hat mir um einiges mehr Spaß gemacht, als ich es erwartet hätte. Wo mich Teil 1 und X noch relativ schnell verloren hatten, hat mich Teil 2 nun gehalten und komplett in seinen Bann gezogen. Die Stunden, die ich in das Spiel investiert habe, sind wie im Flug in den zweistelligen Bereich geschnellt und es fühlt sich trotzdem an, als hätte ich nur an der Oberfläche der Geschichte und der Welt gekratzt. So viel Story will noch von mir erlebt, so viel Gebiete erkundet und so viel starke Monster noch besiegt werden. Langweilig wird einem in der offenen Spielwelt definitiv nicht so schnell. Auch wenn das Spiel grafisch nicht im oberen Bereich - auch, wenn man nur die Spiele auf der Switch-Konsole zählt - mitspielt, ist dies nie störend und äußert sich auch nur an bestimmten Texturen oder Dingen wie Sträuchern in der Welt. Dass das bei einem Open World-Titel nie perfekt aussehen kann, ist alleine durch die Größe bedingt und absolut nicht störend. Die Kämpfe und Attacken sind bombastisch in Szene gesetzt und liefern ein wahres Effektfeuerwerk ab und auch die Figuren sind detailreich gestaltet und man hat sich laut eigener Aussage viel Mühe gegeben den Figuren eine lebendige Mimik zu geben.

 

2017 - oder Zweitausendswitchzehn, wie es in Insiderkreisen schon genannt wird - war defintiv das Jahr der neuen Nintendo Konsole - und Xenoblade Chronicles 2 macht dabei auf keinen Fall eine Ausnahme. Das JRPG liefert genau das, was sich Genreliebhaber wünschen, bietet aber auch Neulingen genug Tutorials um sich in dieser Art von Spiel und der großen Welt zurechtzufinden. Damit hat das Spiel nicht nur unter Fans auf jeden Fall ein Wörtchen mitzureden, wenn es um die Top-Listen 2017 geht. Rollenspielfans haben das Spiel entweder schon in ihren Händen oder hoffentlich unter dem Weihnachtsbaum liegen und alle anderen Besitzer einer Switch Konsole sollten dem Titel auf jeden Fall auch eine Chance geben - vielleicht werdet ihr genau so überrascht wie ich.


Wertung:

Xenoblade Chronicles 2, Nintendo, Switch, Rex. Tora, Pyra, Titan, Blade, Driver, Elysium, JRPG, Monolith Software Inc, Poppi, Nia, Wolkenmeer
5 von 5 Mini Gramps.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0