Tangle Tower

   Von Miggi

Tangle Tower, Nintendo, Switch, SFB Games, Detective, Grimoire, Sally, Freya Fellow, Snipperclips, Gemälde, Poppy Pointer, Point, Click, Touch, Fitz, Penelope, Flora, Hawkshaw, Felix, Penny, Mord, See, Käfer, Remington

Endlich wird wieder geklickt! Und gepointet! Mit Tangle Tower hat sich vor kurzem nicht nur auf das frisch gestartete Programm Apple Arcade, sondern auch auf die Nintendo Switch, ein liebevoll animiertes Point-and-Click-Adventure verirrt, das eine direkte Fortsetzung zum 2014 veröffentlichten Detective Grimoire darstellt. Das Mobile Game, das von SFB Games entwickelt wurde,  überließ euch die Kontrolle über den titelgebenden Grimoire und seine Assistentin Sally und stellte euch vor die Aufgabe einen Mordfall aufzuklären. In Tangle Tower, das durch das ebenfalls von SFB Games entwickelte und zwischendurch eingeschobene Snipperclips (und die erweiterte Plus-Edition) erst etwas später als ursprünglich geplant fertig gestellt werden konnte, müsst ihr auch wieder genau das tun - einen mysteriösen Mord aufdecken und herausfinden, wer das junge Mädchen Freya Fellow getötet hat.

Und genau zu diesem Zweck reist das Duo Grimoire und Sally zum Tatort, dem titelgebenden Tangle Tower, früher bekannt als die Villa Remington. In dieser Villa, die ursprünglich eben der Familie Remington gehörte, wohnen aktuell nicht nur die beiden Familien Pointer und Fellow, deren Familienstammbäume zu einem großen zusammengewachsen sind, hier wurde auch Freya, eine der jüngsten Familiennachkömmlinge, von einem Gemälde erstochen. Das behaupten zumindest die Familienmitglieder, die ihre Leiche gefunden haben. Die einzige Zeugin, die Person die auch auf dem Bild porträtiert wurde, ist Flora Fellow und die spricht leider kein Wort mit euch. Es liegt nun also an euch herauszufinden, wer oder was Freya Fellow wirklich getötet hat, welche Rolle die einzelnen Familienmitglieder in der Geschichte innehaben und was im großen Familienanwesen wirklich vor sicht geht.

Tangle Tower, Nintendo, Switch, SFB Games, Detective, Grimoire, Sally, Freya Fellow, Snipperclips, Gemälde, Poppy Pointer, Point, Click, Touch, Fitz, Penelope, Flora, Hawkshaw, Felix, Penny, Mord, See, Käfer, Remington
Es war der Koch um Mitternacht in der Eingangshalle!!

Und wie ihr euch vermutlich denken könnt, stehen zwischen euch und der Lösung des Falls diverse Rätsel, verschiedene Dialoge mit den Familienmitgliedern im Haus und Schlussfolgerungen, die ihr ziehen müsst, um den Mordhergang zu entwirren. Da Tangle Tower - wie auch sein Vorgänger - ursprünglich als iOS-App erschienen sind, ist die Steuerung hier sehr stark auf eine Touch-Eingabe ausgelegt. Die Nintendo Switch-Version lässt sich also entweder damit, aber auch mit einem Controller steuern. Nehmt ihr den Controller in die Hand, bewegt ihr mit dem linken Stick einen Finger-Cursor über den Screen, um in der Spielwelt verschiedene Gegenstände auswählen zu können und auch in anderen Szenen wie Dialogen wurde die Steuerung gut angepasst. Um alles simpel genug zu halten, könnt bzw. müsst ihr Items aber zum Beispiel nicht im Inventar direkt kombinieren, sondern sie entweder in Gesprächen zum Thema machen oder an den richtigen Orten passend einsetzen.

 

Circa fünf bis sechs Stunden geht ihr so durch die verschiedenen Zimmer der Villa, redet mit allen, holt euch Aussagen und Hinweise und untersucht Items, die ihr in den Zimmern findet. Je mehr ihr mit Personen redet - und vor allem je mehr Items ihr findet - desto mehr Optionen, auf die ihr Leute ansprechen könnt, habt ihr in den Gesprächen. Die verschiedenen Bereiche des Tangle Tower bereist ihr nicht frei, sondern über eine Karte und findet zwischendurch immer wieder einzigartige Rätsel-Passagen. Und obwohl ich echt schlecht mit Namen bin - vor allem, dass alle Namen mit F oder P beginnen, macht es zusätzlich schwer - konnte ich mir schnell merken, wo im Haus welcher Charakter ist und das nicht nur durch die Icons auf der Karte. Jede Figur hat eigene Charakterzüge und ist mir so auf eine jeweils ganz eigene Art und Weise in Erinnerung geblieben. Lediglich das Ende, das ihr nach zahlreichen Twists und Wendungen erreicht, wirkte arg abrupt und war dadurch ein bisschen unbefriedigend.

Tangle Tower, Nintendo, Switch, SFB Games, Detective, Grimoire, Sally, Freya Fellow, Snipperclips, Gemälde, Poppy Pointer, Point, Click, Touch, Fitz, Penelope, Flora, Hawkshaw, Felix, Penny, Mord, See, Käfer, Remington
Kugølfiskår - jetzt neu bei Ikea

Tangle Tower orientiert sich in seinen Dialogen, Rätseln und dem generellen Spiel-Ablauf an Größen des Point-and-Click-Genres, spickt diese mit Witz und tollen Ideen und wechselt die Dialoge immer wieder gut mit teils leichten, teils echt kniffligen Rätseln ab. So werdet ihr vor Schieberätsel, sich drehende Räder und vieles weitere gestellt. Außerdem stechen die Texträtsel besonders gut hervor: habt ihr nämlich irgendwann die richtigen Gegenstände gefunden und die dazu passenden Infos gesammelt, kommt ihr in einen eigenen Bildschirm, in denen ihr jeweils zwei passende Gegenstände und zwei Textbausteine zu einem sinnvollen Satz zusammenfügen müsst, der eine Schlussfolgerung darstellt. Von schwer bis relativ schnell gelöst ist bei den Rätseln alles dabei, lediglich der Sinn-Unterschied zwischen deutscher Übersetzung und englischem Text erschwert manchmal die Lösungsfindung unnötig. Langweilig wird es aber auf Rätsel-Ebene auf jeden Fall nie.

 

Optisch liefert das Spiel auf sehr hohem Niveau ab. Nicht nur, dass die verschiedenen Räume der Villa thematisch komplett unterschiedlich und passend zum jeweiligen Charakter, dem das Zimmer gehört, gestaltet sind, sie strotzen nur so vor Details. In jedem Raum sind neben den eigentlichen Items, die ihr für den Story-Fortschritt finden müsst, allerhand Gegenstände die ihr untersuchen könnt und die von Grimoire und Sally teils sehr pointiert kommentiert werden. Gleichzeitig findet ihr allerhand Charaktere in und rund um die Villa, deren Design der Welt selbst in nichts nachsteht. Das ganze Spiel präsentiert sich so in einem wunderschönen hand-gemalten Comic-Look, der seinesgleichen sucht und vor allem im Vergleich zum Vorgänger-Titel noch einmal mehrere Schippen drauflegt. Der Art-Stil erinnert dabei teilweise sogar ein bisschen an Snipperclips, vor allem die Rahmen rund um die Charaktere.

Tangle Tower, Nintendo, Switch, SFB Games, Detective, Grimoire, Sally, Freya Fellow, Snipperclips, Gemälde, Poppy Pointer, Point, Click, Touch, Fitz, Penelope, Flora, Hawkshaw, Felix, Penny, Mord, See, Käfer, Remington

Ein weiterer großer Pluspunkt ist, dass alle Dialoge in Tangle Tower komplett vertont wurden - und das auf einem qualitativ sehr hohem Niveau. So müsst ihr euch nicht durch Textwüsten klicken, während ihr dem Rätsel auf der Spur seid, sondern könnt durch das automatische Weiterklicken auch kurz den Controller oder die Switch zur Seite legen und einfach dem Geschehen lauschen. Dass die Dialoge und vor allem die Kommentare der Protagonist*innen verdammt gut geschrieben sind und mich oft laut auflachen ließen, ist die zusätzliche Kirsche auf dem Sahnehäubchen. Gemeinsam mit der stimmungsvoll eingesetzten Musik kann man auf soundtechnischer Ebene hier absolut nicht meckern.

"Mit Tangle Tower bringt SFB Games nach Snipperclips das nächste Spiel auf die Nintendo Switch, das perfekt auf die Hybrid-Konsole passt."

Ich wurde von Tangle Tower wahnsinnig positiv überrascht. Das Spiel, das eigentlich vom Smartphone kommt, hat mich von Anfang bis Ende mitgerissen und eventuell sollte ich meine Meinung zu Mobile Games langsam einmal überdenken. Mit Tangle Tower bringt SFB Games nach Snipperclips das nächste Spiel auf die Nintendo Switch, das perfekt auf die Hybrid-Konsole passt. Und auch auf anderen Konsolen würde das Spiel gut abschneiden. Egal ob im portablen oder im gedockten Modus begleitet ihr Grimoire und Sally durch die mysteriöse Villa Remington, bis ihr schlussendlich herausfinden könnt, wer oder was hinter dem Mord an Freya Fellow steckt. Die Charaktere und Dialoge sind gut geschrieben und bleiben im Gedächtnis, der Comic-Look hat einen komplett eigenen und wunderschönen Stil, die Musik hinterlegt die Szenerie perfekt und die Rätsel sind abwechslungsreich gestaltet. Hoffentlich dürfen wir bald mit einem neuen Abenteuer rechnen.

Tangle Tower, Nintendo, Switch, SFB Games, Detective, Grimoire, Sally, Freya Fellow, Snipperclips, Gemälde, Poppy Pointer, Point, Click, Touch, Fitz, Penelope, Flora, Hawkshaw, Felix, Penny, Mord, See, Käfer, Remington
4,5 von 5 Grimoires.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0