The Legend of Zelda - Twilight Princess HD

Von Miggi

Als 2002 auf dem Gamecube The Legend of Zelda Wind Waker erschien waren viele Fans der Reihe enttäuscht über den comichaften Look, da das Spiel komplett in der Cel-Shading-Optik gehalten war. Es dauerte noch 4 Jahre bis mit Twilight Princess der erste Zelda-Titel auf dem Gamecube erschien, der wieder zurückging zum realistischeren Look der beiden Nintendo 64-Titel. Twilight Princess war damit nicht nur ein großer Schritt in Richtung der Fans, sondern markierte auch das Ende der Generation Gamecube, da es gleichzeitig als einer der ersten Titel für die Wii veröffentlicht wurde. Basierend auf der Gamecube-Version hat sich Nintendo nun dazu entschlossen nach Wind Waker auch Twilight Princess als HD-Version für die Wii U umzusetzen.

 

Die Geschichte startet wie ihr es von der Reihe gewohnt seid in einem kleinen Dorf in dem ihr die Grundzüge der Steuerung und des Gameplays beigebracht bekommt. Ihr lernt die ersten Charaktere kennen und werdet langsam in die Geschichte eingeführt, es dauert jedoch nicht lange bis das Übel seinen Lauf nimmt. Euer Dorf wird von Goblin-Wesen überfallen, eure besten Freunde  entführt und ihr wacht in einem dunklen Verlies auf. Hier kommt der große Twist, der euch in Twilight Princess das Spiel über begleiten wird - wenn ihr euch in der Schattenwelt befindet verwandelt ihr euch in einen Wolf und müsst so die spieltypischen Rätsel aus einer komplett anderen Perspektive lösen. Außerdem lernt ihr dort euren Sidekick Midna kennen, die euch das restliche Spiel über begleiten wird.

Zelda, Link, Twilight Princess, Wolf, Midna, Hyrule, HD, Remake, WiiU
Midna weicht euch das restliche Spiel über nicht von der Seite. Oder dem Rücken.

Wer ein Spiel der Reihe gespielt hat weiß aber auch damit umzugehen und findet sich sofort im Spiel zurecht. Es dauert nicht lange bis ihr auf Prinzessin Zelda selbst trefft und von ihr von der Befreiung eurer Freunde zur Rettung von ganz Hyrule verdonnert werdet. Wäre ja auch langweilig wenn nicht wieder das Königreich bedroht werden würde. Im späteren Verlauf könnt ihr in der "normalen" Welt sogar selbstständig zwischen eurer Menschen- und Wolfsgestalt wechseln. Es gibt also genug neue Elemente als Alleinstellungsmerkmal für diesen Teil, aber euch wird als Serien-Veteran trotzdem nicht langweilig.

 

Eure erste große Aufgabe im Spiel ist es den drei Lichtgeistern der Welt ihre Kraft zurückzubringen, damit ihr in die ersten Dungeons kommt. Diese sind angelehnt an die Dungeons aus Ocarina of Time. Ihr reist also nacheinander in einen Waldschrein, eine Gebirgsregion in einem feurigen Berg und einer Wasserwelt unter dem Hylia-See. Natürlich leben dort Wesen wie die Goronen und Zoras, die ihr auch schon kennen werdet. Twilight Princess weckt so auf eine frische Art und Weise nostalgische Gefühle für Liebhaber des großartigen N64-Debüts und generell früherer Zelda-Teile.

Zelda, Link, Twilight Princess, Wolf, Midna, Hyrule, HD, Remake, WiiU
Grafisch erwartet euch viel Abwechslung - von düsteren bis hin zu farbenfrohen Gebieten ist alles dabei.

Grafisch hat sich beim HD-Remake noch mehr getan, als es noch bei Wind Waker der Fall war. Dort waren es vor allem Licht-Effekte die aufgehübscht wurden, da beim Cel-Shading nicht allzu viel an den Texturen gemacht werden musste oder konnte. Bei Twilight Princess wurde auf Basis der Gamecube-Version ordentlich nachgeschraubt - die Texturen sind wesentlich schöner und sehr detailreich gestaltet, die Licht- und Schatteneffekte sind eines HD-Remakes würdig und die Spielwelt war auch schon in der Ursprungsversion abwechslungsreich genug, dass ihr nie das Gefühl habt das selbe Gebiet mehrmals bereisen zu müssen.

 

Am Spiel selbst wurde nichts grundlegend verändert, allerdings könnt ihr mit dem gleichzeitig erschienenen Wolf-Amiibo, der auch der Limited Edition des Spiels beiliegt, einen zusätzlichen Dungeon freischalten, der extra für das HD-Remake geschaffen wurde. So habt ihr die Möglichkeit das Grundspiel mit schönerer Optik nachzuholen, falls ihr es am Gamecube oder der Wii verpasst habt, aber es lohnt sich auch wenn ihr euch noch einmal in die Welt von Hyrule stürzt, wenn ihr vor 10 Jahren schon diese Reise angetreten habt. Zusätzlich zum Amiibo erhaltet ihr in der Limited Edition einen Teil des Soundtracks, der für mich zum besten Soundtrack der Zelda-Geschichte zählt.

Zelda, Link, Twilight Princess, Wolf, Midna, Hyrule, HD, Remake, WiiU
Midna und Link müssen in Hyrule einige Gefahren überwinden.

Im Hinblick auf das kommende Legend of Zelda, von dem wir auf der E3 2015 schon einiges sehen konnten ist Twilight Princess HD die perfekte Möglichkeit um die Wartezeit für Fans der Reihe zu überbrücken. Gerüchteweise erscheint der neue Ableger nämlich erst zum Release der ominösen neuen Konsole NX. Big N dementierte das zwar in der Vergangenheit, allerdings besteht immer noch die Möglichkeit, dass wir den neuen Teil wieder gleichzeitig auf zwei Konsolen quasi zum Abschluss der Wii U-Ära sehen und spielen werden. Das wäre schade, aber komplett ausschließen kann man es nicht. Das würde auch das Rerelease von Twilight Princess noch besser erklären.

 

Was bleibt ist ein bitterer Beigeschmack, dass ein komplett neuer Teil der Reihe noch auf sich warten lässt und wir auf der Wii U bisher mit 2 HD-Remakes hingehalten werden. Wer aber Lust hat ein Kapitel der Reihe nachzuholen oder einfach nur mit hübscherer Grafik die Erinnerungen aufzufrischen ist mit Twilight Princess HD definitiv nicht an der falschen Adresse. Denn dieser Teil ist nach wie vor einer der besten und glänzt mit frischen Ideen, die gut mit bekannten Elementen verbunden wurden.


Wertung:

Zelda, Link, Twilight Princess, Wolf, Midna, Hyrule, HD, Remake, WiiU, Amiibo
4,5 von 5 Wolf-Link Amiibos.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0