Chibi-Robo!: Zip Lash

Von Miggi

Ok gleich vorweg - ich habe mir Chibi-Robo!: Zip Lash nur gekauft weil ich das Spiel um 30€ mit dem Amiibo auf Amazon gefunden hatte. Und mit Amiibos hat man mich einfach. Spiel also quasi 15€ und der Amiibo 15€. Geiler Deal. Das ganze einfach nur in den Schrank zu stellen fand ich dann aber doch unfair. Ich mag meine Spiele und ich spiele sie alle. Auch wenn sie Mist sind. Dann kann ich das aber wenigstens überzeugt sagen.


Es hat sich also sehr gut getroffen, dass ich viel unterwegs war, in den letzten Tagen. Beim Zugfahren habe ich eigentlich immer meinen 3DS mit. Auf jeden Fall öfter als die Vita. Aber das ist ein anderes Thema. Und so hat dann der kleine Silber-Robo den Weg in den Cartridge-Schacht gefunden.

Ja ich habe das Spiel nur wegen dem Amiibo gekauft. Aber ist der nicht wirklich unglaublich putzig?!
Ja ich habe das Spiel nur wegen dem Amiibo gekauft. Aber ist der nicht wirklich unglaublich putzig?!

Und was soll ich sagen? Ich hatte echt viel Spaß mit dem kleinen Racker. Vielleicht liegt das daran, dass ich mit einer Erwartungshaltung rangegangen bin, die nicht vorhanden war. Vielleicht kann man Chibi-Robo nicht scheiße finden, weil er so süß ist. Was ich aber am wahrscheinlichsten finde ist, dass es sich hier einfach um ein grundsolides Jump'n'Run handelt mit dem man viel Spaß haben kann.


Klar, ich habe keine Ahnung was die Story angeht. Irgendwas mit Aliens und Süßigkeiten. Also echten Süßigkeiten. Mentos, Tootsie Rolls, asiatisches Zeug. Klingt jetzt sehr absurd, ist es im Spiel dann auch. Bei jeder gefundenen Süßigkeit habe ich meinen Mitreisenden den DS vor die Nase gehalten und von ihnen nur verwunderte Blicke zurückbekommen. Aber ist auch eigentlich egal. Es macht gesamt nichts schlechter und als Kind hätte ich es bestimmt richtig geil gefunden einen Mario PEZ-Spender in meinem Spiel zu finden.

Ihr habt gedacht ich denk mir das aus, oder?
Ihr habt gedacht ich denk mir das aus, oder?

Zum eigentlichen Spiel zurück. Ihr hüpft mit eurem Robo-Protagonisten durch verschiedene Levels auf verschiedenen Kontinenten die mit allerlei Gegnern, Fallen und anderen Spielereien gespickt sind. Der eigentliche Clou ist, dass Chibi-Robo einen Stecker am Hintern hat. Höhö. Hintern.


Mit dem könnt ihr euch zu bestimmten Flächen schwingen und Blöcke, die euch den Weg versperren, zerstören. Und natürlich Gegner verletzen. In jedem Level findet ihr Kugeln, die die Reichweite eures Steckers erhöhen, die Reichweite wird allerdings am Ende des Bereichs wieder auf Null gesetzt und eurer Gesamtpunktzahl angerechnet.

Chibi-Robo schwingt was das Zeug hält...
Chibi-Robo schwingt was das Zeug hält...

Jeder der 6 Kontinente im Spiel beinhaltet 6 Levels und einen Bosskampf durch die ihr euch hüpfen und schwingen müsst. Die Bossgegner sind schön gestaltet, die Welten, die ihr mit eurem Raumschiff anfliegt genauso. Für das müsst ihr übrigens in den Abschnitten Müll sammeln, der den Generator betreibt. Sehr süß. Außerdem gibt es in jedem Level zusätzlich zu den Snacks noch 3 Münzen, 3 kleine Chibis (noch kleinere, ergo noch süßere Versionen des Protagonisten), die ihr sammeln könnt. Auszeichnungen einen Bereich unbeschadet zu überstehen oder keine Rücksetzpunkte in Anspruch zu nehmen gibt's obendrauf. Allerlei Herausforderungen also.


Recht lange werdet ihr für die Levels an sich aber nicht brauchen. Also wenn ihr nicht alles sammeln wollt. Die Levels sind kurzweilig und ziehen sich nicht unnötig in die Länge. Finde ich aber sehr gut.  So kann man Zip Lash immer wieder mal in den DS packen und ein zwei Levelchen zwischendurch einschieben, wenn man grad keine Zeit für Fallout 4 und Konsorten hat.

...und sammelt dabei allerhand Münzen, Snacks oder Power-Ups.
...und sammelt dabei allerhand Münzen, Snacks oder Power-Ups.

Ich wüsste nicht, was ich dem kleinen Kerlchen jetzt groß ankreiden sollte. Klar, das mit den Süßigkeiten ist ein bisschen cheesy, aber im Spiel selbst stört es mich nicht. Und der Amiibo ist auch schön gemacht und macht sich gut neben den anderen im Regal. Ja, ich habe ein Amiibo-Problem. Und ein Lego Dimensions-Problem. Und ein Figuren-Problem per se. Aber ich habe mich damit abgefunden.


Das Spiel hat mich auf meinen Zugfahrten in den letzten Tagen auf jeden Fall sehr gut unterhalten, ich hatte keine großen Frustmomente, es sieht schön aus und Platformer machen sich auf Handhelds sowieso immer gut. Finde ich zumindest. Chibi Robo erhält von mir daher auf jeden Fall das Prädikat "Zulegenswert". Wenn ihr das Ding auch mal günstig irgendwo findet schlagt ruhig zu, vielleicht überrascht euch das süße Ding genauso wie mich.


Wertung:

5 von 5 kleinen Chibis.
5 von 5 kleinen Chibis.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0