Captain Toad: Treasure Tracker

   Von Miggi

Captain Toad, Toadette, Wii U, Switch, 3DS, Nintendo, Wingo, Shy Guy, Toad Brigade, Gumba, Boo, Sterne, Monde, Mario, Odyssey, Prolog

Im November 2013 erschien für die Wii U das bis heute drittmeist verkaufte Spiel für die Konsole Super Mario 3D World. Neben vier-Spieler-Coop bot der Titel nicht nur Katzenkostüme, sondern auch eine wichtigere Rolle für den kleinen Captain Toad, der erstmals 2007 in Super Mario Galaxy aufgetaucht ist. In Galaxy und dessen Nachfolger half Captain Toad Mario nur mit Sternen aus, ehe er im Wii U-Titel eigene Bonuslevel spendiert bekam. In den sogenannten Adventures of Captain Toad etablierte Nintendo bereits das Spielprinzip, das in Captain Toad: Treasure Tracker 2015 zum eigenen Wii U-Ableger gemacht wurde. Da das Spiel schon auf der Vorgängerkonsole qualitativ überzeugen konnte, spendierte man dem Titel nun auch Umsetzungen für den Nintendo 3DS und die Nintendo Switch. Natürlich mit exklusiven Inhalten, wie man es von Nintendo gewohnt ist.

mehr lesen 0 Kommentare

Donkey Kong Country: Tropical Freeze

   Von Miggi

Donkey Kong, Diddy, Dixie, Cranky, Funky, Bananen, Nintendo, Country, Tropical Freeze, Switch, WiiU, Retro Studios, Viehkinger, König Qual,

Es gibt Spiele, die sind richtig gut, aber haben zu ihrer Zeit einfach nicht das passende Publikum gefunden. Es gibt Spiele die finden das passende Publikum, sind aber leider Murks. Und dann gibt es die Spiele, die wirklich gut sind, auch das Publikum finden könnten, aber leider auf der komplett falschen Konsole stattfinden. SEGA kann hier mit der Dreamcast ein ausführliches Lied davon singen. Genau das selbe Problem hatten viele Spiele auf der Wii U bzw. die Wii U im ganzen. An wirklich guten Spielen fehlte es der Konsole absolut nicht, nur leider war das Marketing und die Umsetzung der Konsole von Anfang an zum Scheitern verurteilt. Das äußerte sich nicht nur im Support der Dritthersteller, sondern natürlich auch den Verkaufszahlen. Die Switch hat in nicht einmal einem Jahr mehr verkauft, als die Wii U in ihrem gesamten Lebenszyklus.

mehr lesen 0 Kommentare

Bayonetta 2

   Von Miggi

Bayonetta, Umbra, Hexe, Engel, Sega, Platinum Games, Switch, PS3, Xbox 360, Sphäre, Bayonetta 2, Bayonetta 3, Hack & Slay, Enzo, Jeanne, Luka, Cereza, Pistolen

Als Bayonetta 2 in einer Nintendo Direct im Jahr 2012 für die WiiU angekündigt wurde - dazu noch konsolenexklusiv - habe ich mich wahnsinnig darauf gefreut. Nintendo wollte mit dem Exklusivdeal die Verkäufe der Konsole antreiben, nachdem Sega nicht plante den Nachfolger zu finanzieren und auch Größen wie Microsoft oder Sony das Projekt abgelehnt hatten. Ich erinnerte mich wohlwollend an den ersten Teil und hoffte nach der Ankündigung auf einen würdigen Nachfolger. Irgendwie hat es das Spiel dann aber doch nie auf meine WiiU geschafft. Zu selten war die Konsole in Betrieb und Spiele von Publishern die nicht Nintendo hießen haben es sowieso nur in Ausnahmefällen ins Laufwerk geschafft. Auch wenn ich oft kurz davor war den zweiten Teil der Reihe zu kaufen, konnte mich selbst das beste Angebot irgendwie nicht umstimmen. Dass ich damit dem Spiel komplett Unrecht getan habe durfte ich jetzt erfahren.

 

Als im Dezember 2017 während der Game Awards in Los Angeles Bayonetta 3 für die Nintendo Switch angekündigt wurde, hat man als kleines Extra auch noch preisgegeben, dass die ersten beiden Teile bereits im Februar 2018 ebenfalls ihren Weg auf Nintendos Hybrid-Konsole finden werden. Die perfekte Gelegenheit, nicht nur für mich, um den zweiten Teil nachzuholen - denn aus einigen Gesprächen im Nachhinein mit Freunden habe ich erfahren, dass ich nicht der Einzige war, der Teil 2 ausgelassen hat. Zur Einstimmung habe ich mir natürlich nochmals Bayonetta 1 zu Gemüte geführt. Einfach um in die richtige Stimmung zu kommen und vor allem die Story und die Steuerung wieder aufzufrischen. Aber insgeheim habe ich mich nur darauf gefreut endlich mit dem zweiten Teil loslegen zu können. Ich bin nunmal wahnsinnig neugierig. Und auf Bayonetta 2 habe ich mittlerweile lange genug gewartet.

mehr lesen 0 Kommentare

Bayonetta

Von Miggi

Bayonetta, Umbra, Hexe, Engel, Sega, Platinum Games, Switch, PS3, Xbox 360, Sphäre, Bayonetta 2, Bayonetta 3, Hack & Slay, Enzo, Jeanne, Luka, Cereza, Pistolen

Bayonetta hat mich 2010 komplett kalt erwischt. Ein Bekannter hat mir bereits im Vorfeld mit Begeisterung von dem neuen Titel erzählt und mir versichert, dass ich dieses Spiel lieben werde. Es sei so abgefahren, so etwas habe er noch nie gesehen. Damals leistete ich gerade meinen Zivildienst in einem Altersheim. Seine Wohnung lag quasi direkt auf meinem Heimweg und so habe ich nach getaner Arbeit einen kleinen Abstecher bei ihm gemacht, um mir das Spiel auszuleihen. Was genau mich erwarten würde, wusste ich bis dahin absolut nicht. Zuhause angekommen legte ich die Disc in meine Xbox 360 ein und traute meinen Augen nicht. Ich kannte natürlich Spiele wie Devil May Cry, aber Bayonetta trieb das Konzept der Capcom-Spielereihe noch einmal weiter auf die Spitze. Und das ganze dann auch noch mit einer weiblichen Protagonistin. Sollte es Liebe auf den ersten Blick mit Videospielen geben, war es hier der Fall.

 

Als durch verschiedene Twitter-Teaser und Hinweise Gerüchte laut wurden, dass Bayonetta und auch der Nachfolger für die Nintendo Switch erscheinen sollen, war ich sofort Feuer und Flamme. Ich erinnerte mich an die schöne Zeit, die mir das Spiel damals beschert hatte aber dachte auch daran, dass ich den WiiU-Port ausgelassen hatte. Ich war nie sonderlich warm geworden mit Nintendos Wii-Nachfolger. Der Switch-Release war dafür umso schöner, nachdem sich die Hybrid-Konsole bereits nach einigen Monaten auf dem Markt in mein Herz gespielt hatte. Bei den Games Awards 2017 in Los Angeles war es dann soweit und neben der gefeierten Ankündigung, dass Bayonetta 3 gerade von Platinum Games entwickelt wird und exklusiv für Nintendo Switch erscheinen wird, gab man auch bekannt, dass Teil 1 und 2 ab Februar 2018 dafür erhältlich sein werden. Ein guter Tag für Bayonetta-Fans. Ein guter Tag für mich. Zeit sich wieder die Pistolen an die Füße zu schnallen.

mehr lesen 0 Kommentare

REWIND: Super Meat Boy

Von Miggi

Super Meat Boy, Meat Boy, Team Meat, Edmund McMillen, EdmundM, Platformer, Isaac, Binding of Isaac, The End is nigh, Bandage Girl, Dark World, Light World

Ich hasse es Super Meat Boy zu lieben. Einmal alle paar Jahre komme ich auf die glorreiche Idee das Spiel wieder auszugraben und es von vorne bis hinten durchzuspielen. Zwar nur die Light World, aber dafür alles mit Wertung A+, also jedes Level unter einem gewissen Zeitlimit. Controller ging bisher keiner zu Bruch, aber meine Nerven hat das Ganze schon das ein oder andere Mal an die Grenzen gebracht. Besonders gestern, als ich bis 03:30 circa zwei Stunden am allerletzten Level der Light World geknabbert habe, war ich mehrmals kurz davor aufzugeben. Aber dazu bin ich zu ehrgeizig und man kann sagen was man will: Es ist nie Super Meat Boy schuld, man verbockt es immer selber.

 

Das erste Mal lief mir der süße Fleischklumpen während meiner Studienzeit in München über den Weg. Während ich eigentlich für Klausuren lernen musste, stolperte der kleine Kerl auf meinen Rechner und hat mir später die ein oder andere Spätschicht eingebrockt. Aber das ist ok. Mit dem Platformer kam nämlich eines der forderndsten und langlebigsten Spiele in mein Leben, die ich bis dato gespielt habe. 2010 war mir das beiweitem noch nicht bewusst, ich war zwar überzeugt, das es sich um ein großes Spiel handelt, hätte die popkulturelle Tragweite so aber nie erwartet.

mehr lesen 0 Kommentare

The Legend of Zelda: Breath of the Wild

Von Miggi

So. Nach nun mehr als 60 Stunden Spielzeit fühle ich mich endlich bereit die Review zum großen Launchtitel der Nintendo Switch und dem (quasi) Abgesang der WiiU zu verfassen. Lange musste ich mich vor jeglichem Bild- und Videomaterial verstecken. Bis auf den ersten Trailer habe ich mich komplett abgeschottet. Kein Gameplay, keine Teaser, keine Screenshots, keine Leaks. Ich wollte so unvoreingenommen und ungespoilert, wie nur möglich, an dieses Spiel herangehen. Das Abenteuer selbst erleben.

 

Als dann am 03.03. der Postbote klingelte - was ich schon längst erwartet habe, da ich seit den frühen Morgenstunden am Fenster stand und auf ihn wartete - nahm ich ihm vielleicht etwas zu grob das Paket mit meiner Switch und dem neuen Zelda ab und rannte zurück in die Wohnung. Als ich das Paket geöffnet hatte musste ich erstmal laut aufschreien und einen Freudensprung machen. Das Ganze wiederholte sich während ich die Switch ausgepackt habe noch mehrmals und dann kam die Limited Edition vom neuen Zelda dran. Den Soundtrack auspacken, das erste Spiele-Case der Switch in den Hönden halten, das Masterschwert aus seinem Styropor-Mantel heben. Selten habe ich a.) einen Videospiel-Moment so zelebriert wie diesen und b.) so viele Emotionen beim Auspacken eines Spiels empfunden. Aber genug davon. Kommen wir zum Spiel.

mehr lesen 0 Kommentare

The Legend of Zelda - Twilight Princess HD

Von Miggi

Als 2002 auf dem Gamecube The Legend of Zelda Wind Waker erschien waren viele Fans der Reihe enttäuscht über den comichaften Look, da das Spiel komplett in der Cel-Shading-Optik gehalten war. Es dauerte noch 4 Jahre bis mit Twilight Princess der erste Zelda-Titel auf dem Gamecube erschien, der wieder zurückging zum realistischeren Look der beiden Nintendo 64-Titel. Twilight Princess war damit nicht nur ein großer Schritt in Richtung der Fans, sondern markierte auch das Ende der Generation Gamecube, da es gleichzeitig als einer der ersten Titel für die Wii veröffentlicht wurde. Basierend auf der Gamecube-Version hat sich Nintendo nun dazu entschlossen nach Wind Waker auch Twilight Princess als HD-Version für die Wii U umzusetzen.

 

Die Geschichte startet wie ihr es von der Reihe gewohnt seid in einem kleinen Dorf in dem ihr die Grundzüge der Steuerung und des Gameplays beigebracht bekommt. Ihr lernt die ersten Charaktere kennen und werdet langsam in die Geschichte eingeführt, es dauert jedoch nicht lange bis das Übel seinen Lauf nimmt. Euer Dorf wird von Goblin-Wesen überfallen, eure besten Freunde  entführt und ihr wacht in einem dunklen Verlies auf. Hier kommt der große Twist, der euch in Twilight Princess das Spiel über begleiten wird - wenn ihr euch in der Schattenwelt befindet verwandelt ihr euch in einen Wolf und müsst so die spieltypischen Rätsel aus einer komplett anderen Perspektive lösen. Außerdem lernt ihr dort euren Sidekick Midna kennen, die euch das restliche Spiel über begleiten wird.

mehr lesen 0 Kommentare

REWIND: Super Mario World

Von Janine

Bei der Nintendo Direct-Übertragung am 3. März dürfte mehreren Zuschauern das Herz in der Hosentasche aufgegangen sein, so auch mir. Zusätzlich zu einem neuen Kirby-Spiel plus Amiibo und anderen Titeln für 2016 kündigte der Product Marketing Manager of Nintendo of America Bill Trinen gemeinsam mit Nintendo Europe-Präsident Satoru Shibata die Einführung von SNES-Spielen in die Virtual Console des New 3DS an. Den Auftakt machen dabei nicht irgendwelche Spiele, sondern zwei der beliebtesten, die auf dem SNES erschienen sind: Earthbound und Super Mario World. Im Laufe des Monats folgen noch weitere: Super Metroid, A Link to the Past, Super Mario Kart, F-Zero, sowie die ersten beiden Teile von Donkey Kong Country. Einziges Manko der gestrigen Präsentation: Der wunderschöne, im SNES-Design gehaltene 3DS soll ausschließlich Japan erhältlich sein, was mein empfindliches Herz schon etwas erschüttert.

 

Jedes Spiel ist einzeln um 8€ erwerblich, kauft man das zweite dazu, werden 50% Rabatt gewährt (Win-win also!). Anlass genug, um mal eine kleine, ganz unkitschige Liebeserklärung an das Spiel loszuwerden.

mehr lesen 0 Kommentare

Lego Marvel Avengers

Von Miggi

Endlich ist es so weit. Das Spiele-Jahr 2016 kommt langsam in die Gänge. Nachdem wir uns alle über die Feiertage eine schöne Zeit mit unseren Liebsten - Fallout 4, Witcher 3 oder vielleicht auch Halo 5 - gemacht haben, kommt jetzt die Zeit um nach vorne zu blicken. Ich bin übrigens immer sehr froh, dass Anfang des Jahres noch eher Flaute herrscht. So kann man auch mal spieletechnisch durchatmen und sich seelisch auf das neue Jahr vorbereiten.

 

Der erste richtige Blockbuster ist dieses Jahr die Umsetzung der Avengers-Filme als Legospiel. Warum das genau jetzt kommt und ob wir das wirklich gebraucht haben? Eine der Fragen kann ich definitiv beantworten. Die andere nicht wirklich.

mehr lesen 0 Kommentare

Disney Infinity 3.0

Von Miggi

Hätte mir jemand vor ein paar Monaten erzählt, dass ich diesen Artikel mit Begeisterung schreiben werde - ich hätte ihn für verrückt erklärt. Disney Infinity war für mich bisher nur ein schnöder Skylanders-Abklatsch mit dem die Firma mit dem Schloss im Logo Kindern und deren Eltern das Geld aus der Tasche ziehen will. Bei der ersten Welle an Figuren war dieser Gedankengang auch noch nachvollziehbar, oder?

 

Als dann das Update auf 2.0 und eine Reihe an Marvel-Figuren das Licht der Welt erblickten wurde ich schon etwas hellhöriger, aber war noch nicht komplett überzeugt. Die Knuddeloptik, das öfter kritisierte Missionsdesign und die Tatsache, dass ich zum Spielen einen Haufen Figuren kaufen müsste - ok kaufen würde. Entscheidet ihr euch doch mal bei der Masse an guten Comic-Charakteren - all das hat mich noch davon abgehalten in das Infinity Universum einzutauchen. Und dann kam Star Wars.

mehr lesen 0 Kommentare

Lego Dimensions

Von Janine

LEGO Dimensions oder: Wie ich im Fieberwahn arm wurde.


Gleich vorweg möchte ich kurz erwähnen, dass ich LEGO zwar liebe und auch einige der Spiele dazu besitze, sie mich jedoch bisher nie wirklich abgeholt haben, sondern mehr ein netter Lückenfüller zwischen anderen Blockbustern waren. Sie sind für mich immer wie die Art von Verwandten, die man eigentlich nicht so richtig kennt, aber eben hin und wieder mal auf Familienfeiern trifft. Ich mag die Spiele und habe prinzipiell nur wenig an ihnen auszusetzen, bin aber auch nicht traurig, wenn sie nicht da sind. Aber zurück zum Thema. LEGO Dimensions. Wer das Prinzip noch nicht kennt, dem sei es kurz erklärt: Ganz an den Konzepten von Skylanders und Disney Infinity angelehnt, spielt ihr mit im realen Leben käuflich erwerbbaren LEGO-Figuren, die dann anhand eines leuchtenden (!) Toy-Pads in das Spiel übernommen werden.

mehr lesen 0 Kommentare