Kirby und das vergessene Land

   Von Miggi

Titelbild zu Kirby und das vergessene Land für Nintendo Switch.

Es ist schon eine Weile her, seit wir mit Kirby Star Allies ein Spiel der Kirby-Hauptserie für die Nintendo Switch bekommen haben. In der Zwischenzeit gab es dann 2019 etwa mit Super Kirby Clash ein Spin-Off als Free2play-Titel gratis im eShop, worauf Fans der Serie aber wirklich schon seit einer gefühlten Ewigkeit gewartet haben, war ein richtiges 3D-Kirby-Abenteuer. Seit den frühen 2000er Jahren gab es immer wieder einmal Gerüchte um 3D-Kirby Projekte und anscheinend auch etliche Prototypen, die aber früher oder später im Prozess immer wieder gecancelt wurden. Im Zuge des dreißigjährigen Jubiläums von Kirby wurde nun aber in der Nintendo Direct vom September 2021 Kirby und das vergessene Land enthüllt, das den lang gehegten Wunsch der Fans erfüllen sollte. Endlich mit Kirby durch eine dreidimensionale Welt zu hüpfen.

Direkt im ersten Trailer sieht man Kirby am Strand einer dystopischen Welt aufwachen. Also zumindest so dystopisch, wie eine Welt im putzigen Kirby-Look aussehen kann. Nicht, dass ihr jetzt denkt, alles ist plötzlich braun und grau wie in Fallout und Co. Dieses titelgebende vergessene Land ist der Schauplatz des Spiels, in das Kirby eines Tages von einem schwarzen Loch, mitsamt den restlichen Lebewesen vom Planet Pop, geschickt wird. Kaum angekommen, muss Kirby feststellen, dass alle Waddle Dees, die mit ihm in die unbekannte Welt gezogen wurden, entführt sind. Deshalb macht er sich mit mit seinem neuen Kumpanen Elfilin auf, die Waddle Dees zu retten und zurück in seine eigene Welt zu kommen. Die Kirby Lore ist übrigens sehr sehr viel umfangreicher und verwinkelter als man glaubt. Wer also mal Zeit und Lust hat, sollte sich da auf jeden Fall mal einlesen oder ein Video dazu gucken. Ich war überrascht, wie viel hinter der süßen Fassade steckt.

Kirby saugt einen Gegner ein in Kirby und das vergessene Land für Nintendo Switch
Inser cute "POYO!" here.

Wie schon in früheren Titeln der Serie ist Kirby und das vergessene Land im Kern ein Plattformer, nur eben diesmal nicht komplett in 2D. Am ehesten lässt sich der Aufbau der Level bzw. die Ansicht mit Super Mario 3D World vergleichen. Ihr lauft, springt und fliegt durch Levels, die meistens in mehrere Abschnitte unterteilt sind und einen relativ eingeschränkten Weg haben. In den Levels selbst könnt ihr immer wieder Abzweigungen und Geheimnisse finden und pro Level gibt es verschiedene Aufträge abzuschließen, die euch jeweils durch gerettete Waddle Dees belohnen. Diese sind zu Beginn noch ausgeblendet und können entweder durch Erkunden abgeschlossen werden, oder werden Stück für Stück sichtbar, wenn ihr andere Aufträge beendet. Die Levels selbst erreicht ihr über eine Map, über die ihr euch mit eurem Warpstern frei bewegen könnt.

 

Über diese Karte erreicht ihr aber nicht nur die Hauptlevels, sondern auch euren Hub - das Waddle Dee-Dorf. Je weiter ihr im Spiel vorankommt bzw. je mehr Waddle Dees ihr aus den Klauen des bösen Beast Pack befreit, desto weiter wird das Dorf ausgebaut. So könnt ihr im Laufe des Spiels verschiedene Mini-Games freischalten, wie z.B. ein Angel-Game, bekommt ein Kino, eine Gashapon-Maschine und sogar ein eigenes Haus. Oder ihr genießt einfach den entspannten Vibe im Dorf und gönnt euch im Café einen Kirby Burger. Außerdem findet ihr im Dorf später eine Arena, sowie einen "Waffenladen", in dem ihr zwischen den verschiedenen Fähigkeiten hin- und herswitchen könnt.

Kirby isst einen Burger in Kirby und das vergessene Land für Nintendo Switch
Alles gute kommt von unten.

Serientypisch kann Kirby auch in diesem Spiel nämlich bestimmte Gegnertypen einsaugen, absorbieren und bekommt so vorübergehend neue Skills. Schluckt ihr etwa einen Ranger, bekommt Kirby eine Pistole, mit der ihr eure Gegner attackieren könnt, gönnt ihr euch den Schwertkämpfer, erhält Kirby ein Schwert und so weiter. Insgesamt gibt es 12 Fähigkeiten im Spiel, die ihr im Laufe der Hauptstory auch aufleveln könnt. Besagte Ranger-Pistole wird dabei etwa verdoppelt und das Schwert zum Großschwert mit dem eure Schläge einen weiteren Radius haben. Fast jede der Fähigkeiten kann ganze zwei Mal upgegradet werden, wobei sich auch mit jedem Mal Kirbys Aussehen verändert, wenn er sie ausrüstet. Auch hier wurde der Niedlichkeitsfaktor teilweise in freche Höhen getrieben.

 

Neu in Kirby und das vergessene Land ist diesmal der sogenannte Vollstopfmodus. Mit diesem könnt ihr größere Objekte einsaugen, deren Fähigkeiten ihr nicht direkt absorbiert, sondern euch quasi drumherum stülpt und gewisse Vorteile des jeweiligen Objektes nutzen könnt. Das erste Ding, das ihr im Tutorial findet ist ein Auto, das Kirby aus Versehen schluckt und mit dem ihr dann einen kleinen Rennabschnitt absolvieren müsst. Später findet ihr z.B. noch einen Verkehrs-Pylon oder eine Glühbirne und noch vieles mehr. Dabei hat jedes Objekt eine ganz eigene Funktion und die neue Art von Fähigkeit werden in Challenges auf die Probe stellt, die ihr auf der Map findet und in denen ihr in einem bestimmten Zeitlimit das Ziel erreichen müsst. 

Kirby trifft einen Ranger mit der Pistole in Kirby und das vergessene Land für Nintendo Switch
You came to the wrong hood!

Wenn Kirby und das vergessene Land eines ist - und ihr habt es eventuell schon herausgelesen - dann ist das: süß. Nebenbei ist das Spiel aber auch wirklich hübsch und man merkt wie viel Liebe in die einzelnen Levels, Welten und eigentlich alles geflossen ist. Seien es jetzt die Gegnerdesigns, Kirbys Fähigkeiten oder das Waddle Dee-Dorf. Und spielerisch kann man auch absolut nicht meckern: das Gameplay war nie frustrierend und die versteckten Waddle Dees, die es zu befreien gilt, bieten Anreiz die Levels genau zu durchsuchen bzw. auch mehrmals zu spielen. Wenn ich persönlich eines ändern könnte, wäre es vermutlich nur der Schwierigkeitsgrad - der ist nämlich sehr niedrig und ich hatte selbst beim letzten Bosskampf nie wirklich Probleme. Andererseits bin ich ein alter Mann und vermutlich schon lange nicht mehr die Zielgruppe für Kirby. Wer Bock auf Coop-Spaß hat, kann Kirby und das vergessene Land übrigens auch zu zweit spielen, wobei P2 dabei einen Waddle Dee mit Speer steuert.

"Kirby und das vergessene Land ist ein würdiger Eintrag in die dreißigjährige Geschichte der kleinen, pinken Powerkugel und wer Kirby mag, wird damit definitiv eine gute Zeit haben."

Zum 30-jährigen Jubiläum hat Kirby das schönste Geschenk bekommen, das man ihm hätte machen können - ein 3D-Abenteuer bei dem es nicht wirklich viel zu meckern gibt. Abseits des etwas niedrigen Schwierigkeitsgrads, hatte ich mit dem Spiel einfach unbeschwert Spaß - ein richtiges Wholesome Game, über (fast) die gesamt Spielzeit. Die Waddle Dees zu finden hat mich motiviert die Levels genau unter die Lupe zu nehmen, die Zeit-Challenges haben viel Spaß gemacht und immer wieder habe ich random Screenshots gemacht, einfach weil das Spiel so unfassbar cute ist. Kirby und das vergessene Land ist ein würdiger Eintrag in die dreißigjährige Geschichte der kleinen, pinken Powerkugel und wer Kirby mag, wird damit definitiv eine gute Zeit haben. Und damit ein großes "Poyo!" auf Kirby, auf die nächsten 30 Jahre!

Wertung zu Kirby und das vergessene Land für Nintendo Switch
4,5 von 5 Auto-Stopfer.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0